Institut

Wir über uns

Das Institut für psychosoziale Gesundheit Leipzig wird von der Wünsche & Zuñiga GbR unterhalten. Sie ist eine Gesellschaft mit zwei GesellschafterInnen. Die GesellschafterInnen haben sich bewusst für diese Organisationsform entschieden, um flexibel auf spezielle Bedarfe des psychosozialen Bereiches eingehen zu können.

Das Institut für psychosoziale Gesundheit ist ein akkreditiertes Institut der DGSF.

Der Synergieeffekt zwischen den Bereichen des Instituts, ermöglicht kreative Weiterentwicklungen von Praxisfeldern des psychosozialen Bereiches.

 

Drei Bereiche sind im Institut integriert:

  • Hilfen zur Erziehung (HzE)
  • Fort- und Weiterbildung
  • Praxis

Der HzE-Bereich bietet dem Jugendamt Leipzig folgende Hilfen an:

  • Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Erziehungsbeistandschaft
  • Eingliederungshilfe
  • Aufsuchende Familientherapie

Der Fort- und Weiterbildungsbereich umfasst zum einen die Weiterbildungen systemische Beratung (DGSF) und systemische Therapie (DGSF) und Fortbildungen zu den Themen Insoweit erfahrene Fachkraft SGB VIII §8a; Vertiefende Professionalisierung in der Heimerziehung; Zwangskontext; Therapie für Menschen mit gewaltbesetzten Lösungsstrategien u.a.

 

Der Umfang der Leistungen der Praxis umfassen u.a.:

  • Supervision
  • Coaching
  • interkulturelle Beratung
  • Organisationsberatung / -entwicklung
  • Fach- und Praxisberatung
  • systemische Beratung und Therapie

Unser Grundverständnis folgt dem eines systemischen Ansatzes (Mailänder Schule, Satyr u.v.a.), erweitert durch Elemente des integrativen Ansatzes (nach Petzold), des Empowerment-Konzeptes (u.a. Solomon), verhaltensmodifikatorische Ansätze und eigenen theoretischen und praktischen Ansätzen. Aus einer flexiblen Organisation heraus sind wir im Stande, für Einzelne, Familien, Teams und Organisationen jeweils ein individuelles Setting zu schaffen bzw. im Verlauf der Zusammenarbeit zu modifizieren.